Reflexion erhöht die Kraft des Geistes, so wie Bewegung die Kraft des Körpers stärkt.

Gaston de Lévis

Stress, Schocks, nicht aufgearbeitete Erlebnisse – sie alle hängen oft nicht nur im Geist, sondern vor allem auch im Körper fest. Durch die körperorientierte Arbeit kann der Körper gezielt Blockaden lösen und die Energie im Nervensystem in den Fluss gelangen.

Für was kann körperorientiertes Coaching eingesetzt werden?

… um ein vergangenes, stresshaftes Erlebnis aufzuarbeiten.

… um die Verbindung zwischen Geist und Körper wieder herzustellen oder zu verbessern.

… um intuitiv den Bewegungen zu folgen, die dein Körper braucht und machen will.

… um Blockaden aufzulösen, die in deinem Körper festsitzen ohne dass du den Grund kennst.

Wie läuft das ab?

Beim körperorientierten Coaching musst du nicht tanzen oder ständig in Bewegung sein. Auch Berührungen finden keine durch eine andere Person statt. Statt dessen folgst du, wenn du an einem Thema arbeitest, kleinen Zeichen deines Körpers – das kann eine scheinbar unwillkürliche Bewegung der Schulter oder ein tiefer Atemzug sein. Über das, was dein Körper dich spüren lässt, kannst du tief in die Bearbeitung deines Themas eintauchen, auch wenn dir dieses nicht bewusst ist. Dir fällt es schwer, deine Körperempfindungen wahrzunehmen? Kein Problem, auch dann ist diese Form der Themenbearbeitung etwas für dich.

Jetzt Termin vereinbaren!_klein